Home > Studenten > Röntgenbeurteilung > Röntgen: Differentialdiagnosen für Veränderungen einzelner Herzkammern
 

Röntgendiagnostik: Differentialdiagnosen für

Veränderungen einzelner Herzkammern

Autoren: TA Markus Killich und Dr. Gerhard Wess, Dipl. ECVIM-CA

Das kleine Herz:

Ursachen für eine kleine Herzsilhouette:

• Dehydratation

• überblähte Lungen

• Schock

• Addison (Hypoadrenokortizismus)

• Pneumothorax

• Obstruktion des venösen Rückflusses

Nach oben

Das grosse Herz (generalisierte Kardiomegalie):

Ursachen für eine generalisierte Kardiomegalie:

Die Herzsilhouette vergrößert sich generalisiert bei einer Volumenüberlastung, einem Myokardschaden, einer Kombination aus beidem oder bei einem Perikarderguss.

Eine Volumenüberlastung kann verursacht werden durch:

• Klappeninsuffizienzen

• Arteriovenöse Shunts

• schwere Bradykardie

Ein Myokardschäden kann verursacht werden durch:

• DCM

• sekundär nach lang andauernder Volumenüberlastung

Myokardschäden können allerdings nicht im Röntgen diagnostiziert werden. Dies muss im Herzultraschall verifiziert werden.

A und B. generalisierte Kardiomegalie: alle 4 Kammern sind vergrößert

Nach oben

Vergrösserung des linken Ventrikels (Kammer)

Die meisten Krankheiten, welche eine Vergößerung des linken Ventrikels hervorrufen, gehen oft mit einer Vergrößerung des linken Vorhofs einher. Ausnahmen sind Drucküberlastungen, wie sie z.B. bei Aortenstenosen vorkommen oder Myokarderkrankungen, die zu einer Hypertrophie mit nur geringer Dilatation des linken Ventrikels führen.

Krankheiten, die meist mit einer nur wenig vergrößerten Herzsilhouette einhergehen:

• kleine ASD und VSD

• milde Aorten- und Pulmonalstenosen

• milde HCM

• milde AV-Klappenendokardiose

• frühe bakterielle Endokarditiden

• konstriktive Perikarditits

• Reizleitungsstörungen

Nach oben

Vergrösserung des linken Atriums (Vorhof)

Der linke Vorhof vergrößert sich in der Regel aufgrund von Volumen-überlastungen des linken Herzens. Pathologische Zustände, wie z.B. die feline Hyperthyreose, sowie in seltenen Fällen schwere chronische Anämien können auch zu seiner Vergrößerung führen.

Ursachen für einen vergrößerten linken Vorhof:

• chronische Mitralinsuffizienzen infolge von AV-Klappenendokardiosen/-endokarditiden

• kongenitale links-rechts Shunts (z.B. PDA)

• Kardiomyopathien (z.B. DCM, RCM)

• späte Stadien der unter Ursachen für linksventrikuläre Vergrößerung genannten Krankheiten

• Mitralklappenstenosen

A und B. Linksatriale Vergrößerung infolge einer HCM; der erhöhte Druck im linken Ventrikel führt zu einem Rückstau in das linke Atrium, wodurch dieses dilatiert.Nach oben

Vergrösserung des rechten Ventrikels (Kammer)

Eine Vergrößerung des rechtes Ventrikels resultiert meist aus einem erhöhten Widerstand, gegen den das rechte Herz arbeiten muss.

Ursachen hierfür sind:

• Pulmonary hypertension (pulmonärer Hochdruck) aufgrund von chronischen Lungenerkrankungen, Herzwürmern oder Thrombembolien

• hypertensiver PDA oder VSD (Shunt-Umkehr, Eisenmenger-Syndrom)

• rechtsventrikuläre Ausflusstraktobstruktionen aufgrund von Pulmonalstenosen oder Fallot´scher Tetralogie

• Volumenüberlastung, z.B. aufgrund von Trikuspidalinsuffizienzen

• Kardiomyopathien, v.a. DCM

A und B. Rechtsventrikuläre Vergrößerung aufgrund einer Pulmonalstenose. Die Drucküberlastung führt zu einer konzentrischen Hypertrophie des rechten Ventrikels.

Nach oben

Vergrösserung des rechten Atriums (Vorhof)

Die meisten Krankheiten, welche eine Vergößerung des rechten Ventrikels hervorrufen, gehen oft auch mit einer Vergrößerung des rechten Vorhofs einher. Das rechte Atrium reagiert auf die gleiche Weise auf chronische Druck- oder Volumenüberlastungen wie das linke Atrium.

Ursachen:

• Trikuspidaldysplasien

• Trikuspidalendokardiosen

• Hämangiosarkome

• RCM

• späte Stadien der unter Ursachen für rechtsventrikuläre Vergrößerung genannten Krankheiten

Vergrösserung des Aortenbogens:

Ursachen:
Vorallem bei einer Subaortenstenose, oder einer Aortenstenose.

Vergrösserung der Pulmonalarterie

Vorkommen: häufig ist bei einer Pulmonalstenose eine Poststenotische Dialatation zu erkennen. Bei schweren Fällen ist oft zusätzlich eine Rechtsherz-Vergrößerung erkennbar.

Weiter zur Beurteilung nach dem Verteilungsmuster in einzelnen Lungenfeldern

 
Hundekrankheiten EKG Seminar Kontakt Tierkardiologie München
Katzenkrankheiten Interventionelle Kardiologie Fallbeispiele

Diese Webseite wurde seit 1.3.2004:

mal besucht.

.