Home > Studenten > Herzmedikamente > Kalzium-Kanal Blocker
Übersicht über Kalzium-Kanal Blocker = Kalziumantagonisten:

Einsatz:

Herzrhythmusstörungen (vor allem von den Vorhöfen ausgehend)

Klasse-IV-Antiarrhythmika

Phenylalkylamine (Verapamil)

Benzothiazepine (Diltiazem)

Anwendung bei supraventrikulären Tachyarrhythmien, Vorhofflimmern, Vorhofflattern

Wirkungsmechanismus Diltiazem:

Diltiazem wirkt als Kalziumantagonist, d.h. es hemmt die Ca ++ -Ionenstroemung durch die entsprechenden spezifischen Kanaele in der Zellmembran. Diltiazem besitzt elektrophysiologische Wirkungen am Herzen, wo es die Sinusknoten-Aktivitaet und die atrioventrikulaere Reizleitungsgeschwindigkeit vermindert, und eignet sich deshalb zur Behandlung von supraventrikulaeren Rhythmusstoerungen.

Daneben kommt es zu einer Vasodilatation, welche in den peripheren und den Koronararterien nachweisbar ist. Die Senkung des peripheren Widerstandes beruht auf einer Tonusminderung der glatten Gefaessmuskulatur. Dies fuehrt zu einer Senkung des koronaren Widerstandes und zu einer verstaerkten Durchblutung des Herzmuskels. Zusaetzlich schuetzen Kalciumantagonisten den Herzmuskel auch durch eine direkte Verminderung des Sauerstoffbedarfes.

Gegenanzeigen:

Diltiazem sollte nicht angewandt werden bei Überempfindlichkeit gegenueber Diltiazem oder einem anderen Inhaltsstoff, bei kardiogenem Schock, Sinusknoten-Syndrom, Überleitungsstoerungen (sinuatrialer oder atrioventrikulaerer Block II. und III. Grades, mit Ausnahme von Patienten mit Herzschrittmachern) und bei Bradykardie.

Daneben ist immer zu bedenken, dass Kalziumkanalblocker die Kontraktionskraft des Herzens reduzieren können. Deshalb ist besondere Vorsicht bei z.B. DCM Hunden angezeigt.

Verabreichunsarten:

Tabletten

Nebenwirkungen:

Herabsetzung der Kontraktilität des Herzen

CAVE z.B. bei DCM!!!

Phenylalkylamine und Benzothiazepine: Kanalblockade und negative Inotropie (Hemmung des Ca++-Einstroms: Phase 2 AP)

Wechselwirkungen mit beta-Blockern (kadiodepressive Wirkung !) und Herzglykosiden Extrakardial: Hypotension und Obstipation

Sick-Sinus-Syndrom, AV-Block (auch in Wechselwirkung mit beta-Blockern und Herzglykosiden)

 Weitere Informationen:

EKG-Seminar:
Auf unsereren EKG-Seminar Seiten erklären wir, wie man am besten an EKG's herangeht, um diese zu lösen
 
Praktikum an der I. Medizinischen Kleintierklinik
 
Hier ist eine Übersicht über die aktuellen Kardiologie Vorlesungen
 
Informationen zur Intensivklinik auf der Kardiologie
Interresse an einer Doktorarbeit? Infos gibts hier!!!
Spezialisierung
Infos zur Spezialisierung in der Tiermedizin gibt es hier

Diese Webseite wurde seit 1.3.2004:

mal besucht.

.