LogoMenu

Informationen zum Projekt Dobermann Kardiomyopathie

Prof. Dr. Gerhard Wess

Dipl. ECVIM-CA (Innere Medizin), Dipl. ECVIM-CA (Kardiologie), Dipl ACVIM (Kardiologie)

Leiter der Abteilung für Tierkardiologie der Medizinischen Kleintierklinik der LMU München

Das Doberman Projekt

Wir möchten uns für Ihr großes Interesse an unserem Dobermann-Kardiomyopathie Projekt und Ihre bisherige Unterstützung bedanken! Das Projekt startete 2014 und hat sich inzwischen zur weltweit größten Studie zur DCM entwickelt.

Dank der guten Zusammenarbeit konnten wir in den letzten 15 Jahren bereits viele Studien veröffentlichen, die eine frühere und bessere Diagnose der Dobermann Kardiomyopathie ermöglicht. Auch neue Medikamente konnten wir bereits erfolgreich anwenden. Durch die Teilnahme an unserer Studie kommen Sie so automatisch in den Genuss der neuesten diagnostischen Methoden und durch unsere große Erfahrung mit dieser Krankheit auch - falls nötig - die aktuellste Therapie für Ihren Hund.

Mittlerweile sind nun schon mehr als 4000 Untersuchungen von Dobermänner  in die Studie integriert.

Wir arbeiten weiterhin an einem Gentest, sowie zahlreichen Unterprojekten, wie Biomarker (Blutmarker), neuen Ultraschallmethoden zur Frühdiagnostik, einem genaueren Krankheitsverlauf, prognostischen Parametern, sowie der bestmöglichen Therapie.

Die Studie ist inzwischen bei ca €600.000 an Studienkosten angelangt, die uns Dank Sponsoren-, und Forschungsgeldern zugegangen sind.

Da das Projekt jedoch immense Kosten verursacht, welche zukünftig nur mehr eingeschränkt durch Forschungsgelder gedeckt werden können, können wir zwar nicht alle Untersuchungen kostenlos anbieten, aber Dank von Sponsoren und Forschungsgeldern zu stark reduzierten Preisen (seit 1.9.2015 gelten folgende Regeln):

Erstuntersuchung und die Folgeuntersuchungen gesunder Hunde ab 3 Jahren

Die Erstuntersuchung und die Folgeuntersuchungen gesunder Hunde ab 3 Jahren kosten €160,- inkl. MwSt. Da wir besonders daran interessiert sind, Hunde in unserer Studie zu haben, die regelmässig zu uns kommen, haben wir NEU eine Art Krankenkassensystem entwickelt (wir belohnen also Besitzer die regelmässige Untersuchungen durchführen lassen):

Wenn Sie regelmässig zu uns kommen, sind die weiteren Untersuchungen ab der 5-ten Untersuchung kostenlos

Zuchtuntersuchungen und Hunde unter 3 Jahren

Zuchtuntersuchungen und Hunde unter 3 Jahren werden gesondert und nicht zum Studienpreis abgerechnet (250 Euro,- ebenfalls ein Spezialpreis).

Folgeuntersuchungen erkrankter Hunde sind kostenlos, wenn die Hunde bereits als gesund vorgestellt wurden und nun die Krankheit entwickelt haben.

Dobermänner mit DCM

Wenn Dobermänner mit DCM erstmalig bei uns vorgestellt werden und davor noch nicht bei uns waren, müssen die ersten zwei Untersuchungen zum Studienpreis von 160 Euro bezahlt werden, danach sind die Untersuchungen ebenfalls kostenlos.

Hunde älter als 9 Jahre sind generell ebenfalls kostenlos   

Im Prinzip ist die Teilnahme an unerem Projekt also wie eine Art Krankenkasse, denn wenn der Hund erkranken sollte und dann auch die Untersuchungen zunehmen, kosten diese nichts mehr! Da die Krankheits-Häufigkeit bei > 50% liegt, also so gut wie jeder zweite Dobermann die Krankheit im Laufe des Lebens entwickelt, ist dies sicher eine gute Investition in die Gesundheit Ihres Hundes

Welche Untersuchungen werden durchgeführt?

Die Untersuchung beinhaltet folgende Untersuchungen und wird normalerweise 1 mal jährlich empfohlen, ab einem Alter von 2-3 Jahren:

Herzultraschall inkl Doppler, M-Mode und neuen Methoden wie Scheibchen-Summationsmethode, Gewebedoppler, Strain Untersuchungen, 3D-Ultraschall

5-Minuten-EKG

24-Stunden-EKG

Biomarker cTNI

Schilddrüsendiagnostik (wenn indiziert)

 

Diese Untersuchungen kosten normalerweise ca. €350,-

Wir bieten Ihnen die Untersuchungen im Rahmen unseres Projekts für €160,- an.

Bei Fragen und zur Terminvereinbarung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!

Terminvereinbarungen unter Tel: 089/2180-2650 Email: kardio@med.vetmed.uni-muenchen.de

Falls Sie weitere Informationen zu der Erkrankung suchen, klicken Sie bitte hier.