LogoMenu

EKG Veränderungen: respiratorische Sinusarrhythmie

Prof. Dr. Gerhard Wess

Dipl. ECVIM-CA (Innere Medizin), Dipl. ECVIM-CA (Kardiologie), Dipl ACVIM (Kardiologie)

Leiter der Abteilung für Tierkardiologie der Medizinischen Kleintierklinik der LMU München

Was ist eine respiratorische Sinusarrhythmie ?

  • unregelmäßiger Rhythmus
  • Erkennbare P-Welle, QRS- Komplex normal, Überleitung von P- Welle auf QRS- K. ist normal
  • Bei respiratorischer Sinusarrhythmie steigt HF bei Inspiration und sinkt bei Exspiration
  • häufig Normalbefund bei Hunden

So sieht eine respiratorische Sinusarrhythmie im EKG aus:

Was ist die Ursache einer respiratorischen Sinusarrhythmie?

  • respiratorische Arrhythmie, oft normal beim Hund.
  • Besonders bei brachycephalen Rassen durch erhöhten Vagustonus.
  • Zur Überrüfung kann man das Tier laufen lassen, damit sich die Herzfrequenz erhöht- oder Atropin geben.

Wie therapiert man eine Sinusarrhythmie?

  • keine Therapie notwendig, da normal