Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
faltendackel
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 28, 2006 1:42 pm
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Beitragvon faltendackel » Mo Apr 19, 2021 9:27 am

Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Bei einem Junghund wird die OP empfohlen. Wie ist das bei einem ca. 6jährigen Hund? Seit Januar 2020 lebt ein ca. 6jähriger 37 kg großer Mix bei mir.
Im März hat ein Tierarzt ein Herzgeräusch gehört. 5 andere Tierärzte im Laufe der 14 Monaten vorher haben nichts gehört. Bisher gab es keine Symptome.
Im Gegenteil ist der Hund ungewöhnlich lebhaft und munter für sein Alter und Mischung (laut DNA-Test 50% Mastino, 12,5% DSH).

Ein Kardiologe hat nun eine PDA diagnostiziert.

Werden auch ältere Hunde an einer PDA operiert? Wann macht das Sinn? Wenn ja, welch OP-Methode?

VG
Faltendackelfrauchen aus Unterfranken.

j.friederich
Beiträge: 103
Registriert: Di Jan 08, 2019 7:18 am
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Beitragvon j.friederich » Mo Apr 19, 2021 10:15 am

Guten Tag,

bei einem PDA handelt es sich um eine Gefäßverbindung zwischen der Aorta (Körperhauptschlagader) und der Pulmonalarterie (Lungenschlagader), welche im Mutterleib sehr wichtig ist, sich aber bei Geburt verschließen sollte. Bleibt diese Verbindung offen, kann es zu einer Vergrößerung des linken Herzens mit der Ausbildung eines Lungenödems ("Wasser auf der Lunge") oder eines Lungenhochdruckes kommen. Um dies zu verhindern, sollte die Verbindung bereits im Welpenalter verschlossen werden. Abhängig von der Größe des Gefäßes kann es aber auch sein, dass dies keine hämodynamischen Auswirkungen auf das Herz hat. Sollten sich bei Ihrem Hund mit 6 Jahren die Herzdimensionen noch in der Norm befinden, ist eine Verschlechterung im weiteren Verlauf eher unwahrscheinlich und ein Verschluss ist nicht dringend indiziert.
Wenn das Herz jedoch deutlich vergrößert ist, wird auch bei ausgewachsenen Hunden ein Verschluss durchgeführt. Hierfür wird ein minimal-invasiver Kathetereingriff durchgeführt, wobei über die Beinarterie ein Katheter bis zu dieser Verbindung vorgeschoben und dann mittels Amplatz Canine Duct Occluder (ACDO) oder Coil der PDA verschlossen wird. Nach der OP sollten sich die Herzdimensionen deutlich verbessern, bei älteren Tiere kann jedoch auch eine nicht-vollständige Normalisierung festgestellt werden. Eine OP am offenen Brustkorb wird nur dann durchgeführt, wenn die Hunde zu klein (unter 2,5kg) für den Kathetereingriff sind.
Jana Friederich
Team Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
Ludwig-Maximilians-Universität München

faltendackel
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 28, 2006 1:42 pm
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Beitragvon faltendackel » Di Apr 20, 2021 6:11 am

Sehr geehrte Frau Friedrich,

danke für die schnelle und ausführliche Antwort. Dann werde ich nach einer Verlaufskontrolle in 6 Monaten mit den Tierärzten entscheiden, ob eine OP sinnvoll ist. Muss der Hund bei dieser OP über Nacht in der Klinik bleiben oder ist der Eingriff "ambulant", so dass ich meinen Hund nach der OP wieder mitnehmen kann?

VG
Faltendackelfrauchen

j.friederich
Beiträge: 103
Registriert: Di Jan 08, 2019 7:18 am
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Beitragvon j.friederich » Di Apr 20, 2021 8:41 am

Guten Tag,

in der Regel bleiben die Tiere bei uns in der Klinik eine Nacht vor und nach der OP stationär. Alternativ können die Tiere auch direkt am OP Tag morgens gebracht werden, wenn am Vortag bereits die Voruntersuchung stattgefunden hat. Optimalerweise bleibt der Hund dann nach der OP eine Nacht zur Überwachung. Wenn eine Ruhighaltung zuhause gewährleistet ist, können die Hunde auch in Ausnahmefällen am OP nach Hause.
Jana Friederich
Team Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
Ludwig-Maximilians-Universität München

faltendackel
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 28, 2006 1:42 pm
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Beitragvon faltendackel » Di Apr 20, 2021 10:59 am

Hallo Frau Friedrich, danke für die hilfreiche und schnelle Antwort. VG Faltendackelfrauchen

faltendackel
Beiträge: 20
Registriert: Do Dez 28, 2006 1:42 pm
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Beitragvon faltendackel » So Mai 16, 2021 3:39 pm

Hallo liebe Experten, noch eine Frage zur Vetmedin/Cardisure-Gabe.

Der Abstand zwischen zwei Gaben soll ca. 12 Stunden betragen und ca. 30 - 60 Minuten vor der Mahlzeit (mein TA sagte 30 Minuten, aber ich lese oft auch 60 Minuten). Das Problem ist für mich, dass es gerade an den Wochenenden so ist, dass zwischen der Morgen-Gabe und dem Futter durchaus auch 2 - 3 Stunden vergehen können, je nachdem, was ich erledigen muss und/oder z. B. mit den Hunden unterwegs bin. Ist das o.k.? Müsste ich zwingend nach 60 Minuten füttern, könnte ich mit den Hunden vormittags oder auch abends oft nichts unternehmen, denn mit vollem Bauch soll ein Molosser ja möglicht ruhen.

Danke im Voraus.
Faltendackelfrauchen

j.friederich
Beiträge: 103
Registriert: Di Jan 08, 2019 7:18 am
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Persistierender Ductus Arteriosus (PDA) bei 6jährigen Mischling

Beitragvon j.friederich » Di Mai 18, 2021 7:37 pm

Guten Tag,

letztendlich geht es darum, dass das Medikament besser aufgenommen und verstoffwechselt wird, wenn es nicht zusammen mit Futter gegeben wird. Dadurch wird eine bessere Wirkung erzielt und deshalb werden auch 60 Minuten vor der Futteraufnahme in der Packung angegeben. Wenn der Hund erst 2-3 Stunden später gefüttert wird, sollte das kein Problem darstellen.
Jana Friederich
Team Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
Ludwig-Maximilians-Universität München


[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast