Plötzlicher Erstickungsanfall bei junger Katze

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
lissy
Beiträge: 2
Registriert: Mo Feb 09, 2009 12:04 am
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Plötzlicher Erstickungsanfall bei junger Katze

Beitragvon lissy » Mo Feb 09, 2009 1:39 am

Hallo! Ich habe gerade ein Horrorerlebnis hinter mir und hoffe ihr könnt mir helfen...

Meine Katze Lissy (ca. 3/4 Jahr, weiblich, keine Rassekatze, reine Hauskatze) war bislang nie krank. Sie war heute den ganzen Tag top fit, hat gefressen und gespielt. In letzter Zeit hat sie ab und zu geniest, aber ich schieb das mal auf die trockene Heizungsluft, denn es war kein feuchtes Niesen ehr so´n Nasen-kitzel-Niesen. Zudem hat sie klare Augen und ne absolut saubere Nase. Wie gesagt: es war alles bestenes bis...:

Eine Freundin war zu Besuch und spielte mit Lissy (mit Katzenangel). Sie fetzte hin und her und wurde schon langsam müde, hat auch kurz ein zwei mal gehechelt drum haben wir aufgehört zu spielen. Plötzlich, wenige Sekunden später ohne vorher nochmal zu hecheln, zu husten oder zu keuchen, blinzelte sie mit den Augen, zog den Nacken ein (als hätte sie Angst) und und wurde von heftigen Krämpfen geschüttelt. Dabei sperrte sie ihr Maul auf. Die Zunge war blau !!! Shocked Shocked Sie atmete nicht mehr richtig sondern war nur noch ein einziges krampfendes Ding. Sie fiel dabei nicht um sondern kauerte dabei auf dem Boden und riss einfach nur das Maul auf (kein Röcheln, kein Würgen). Das ging sehr lange...so ca 30 Sekunden wobei die Krämpfe langsam nachließen...ich dachte sie stirbt nun. In einem letzten verzweifelten Akt klopfte ich ihr auf den Rücken um sie irgendwie zum Atmen zu animieren. Danach setzte ich sie ab. Dann begann sie zu hecheln... viel zu schnell mit und mit aufgerissenem Maul (nicht zu vergleichen mit dem normalen K.O.-vom-Spielen-Hecheln).  
Sie tapste ein paar Schritte vorwärts und ließ sich wieder fallen, hechelte und brachte ein klagendes Miau heraus. Ich nahm sie auf den Arm und stand mit ihr ans offene Fenster (zwecks mehr Sauerstoff). Die Zunge färbte sich nach und nach wieder dunkelrot und dann wieder "normalfarben". Aber sie hechelte noch gut 20 Minuten so weiter und lag noch weitere 10 Minuten apathisch mit geweiteten Pupillen, teilnahmslos und schnell atmend herum.  

Danach stand sie auf und lief scheinbar verwirrt und sehr langsam (benommen) ein wenig im Raum umher legte sich mal hier mal dort hin. Schnell wurde das aber besser, sie ging auf´s Klo und döste dann, völlig fertig mit den Nerven, ein. Nach einem kurzen Nickerchen war sie dann wieder VÖLLLIG normal. ???
Sie frisst, spielt, schnurrt und tollt herum!?
Ich habe versucht diverse Tierärzte zu erreichen, aber als es akut war wollte ich sie so nicht zum Notdienst in die Klinik transportieren...dachte sie klappt mir bei zusätzlichem Stress nun zusammen und es ging ohnehin alles viel zu schnell. Da es ihr nun wieder gut geht warte ich mit dem Ta-Besuch bis morgen früh und gehe lieber zu "meinem" Tierarzt.

Aber trotzdem frag ich mich was war das? Ich habe (nachdem ich bei meinem Pferd Probleme mit mehreren FEHLdiagnosen hatte) immer ein mulmiges Gefühl wenn es um klare Diagnosen geht und informiere mich seither lieber zusätzlich selber über eventuelle Krankheiten...darum bin ich nun hier...!

Hat das was mit dem Herz zu tun? Ich glaube nicht dass sie einen Fremdkörper verschluckt hat oder so, sie hat auch danach nicht gehustet oder so.
Die blaue Zunge und die Zuckungen/Kämpfe sprechen ja ganz klar für einen Sauerstoffmangel. Auch hat sie ein wenig weißen Speichel um´s Mäulchen gehabt. Aber sonst ist sie ja immer völlig normal und agil. Ich glaube nicht dass sie Wasser in der Lunge hat. Auch hat sie zwar ein Hängebäuchlein, aber das ist leer (reine Hautfalte) und wohl (laut Ta) normal und unbedenklich.

Mir kam gleich der Gedanke: Loch im Herz, dadurch Vermengung von Sauerstoffarmen und Sauerstoffreichem Blut? Gibt´s das bei Katzen? Könnte das hier dder Fall sein? Welche Art Herzfehler kommt hier in Frage? Oder kommt doch was anderes in Frage?
Woran erkenne ich ob eine ordentliche Herzuntersuchung durchgeführt wird? Was muss dabei alles untersucht werden?
(Möchte  mich einfach mehrschienig informieren, zum Ta geh ich auf jeden Fall!!)

Bitte bitte helft mir. Meine arme Lissy wäre vorhin beinahe gestorben...es war schrecklich!!!! Ich möchte vermeiden dass soetwas nochmal vorkommt...ich brauche Infos...

Liebe Grüße, Nela

[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast