Herzultraschall: Vetmedin ja oder nein

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
Nellie
Beiträge: 2
Registriert: Mi Jul 18, 2018 11:17 am
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Herzultraschall: Vetmedin ja oder nein

Beitragvon Nellie » Mi Jul 18, 2018 11:20 am

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Grund von Herzgeräuschen der Stufe 4/5 wurde bei meinem 11 Jahre alten Hund und 11 kg (36cm) schweren Hund ein Herzultraschall gemacht. Der Hund ist topfit, geht freudig regelmäßig mit mir Joggen, ist eher übermotiviert und kaum zu bremsen. Zeigt keinerlei Einschränkungen und hat eine Atemfrequenz in Ruhe um die 20 Atemzüge pro Minute.
Das Ergebnis des Ultraschalls:
Echokardiographie: Es sind keine freien Flüssigkeiten im Thorax oder Perikard zu finden.
Im B-Bild fällt das ggr. verdickte Mitralklappensegel (kleine Knötchen) auf. Der linke Ventrikel zeigt sowohl im Septum als auch in der Hinterwand eine gute Wandbewegung. Gemessen zeigt sich sowohl diastolisch (35 mm) als auch systolisch (22,1 mm) ein ggr. vergrößerter linker Ventrikel (gemessen im Längs- und Kurzachsenschnitt) bei einer FS von 37%. Der linke Vorhof ist ebenso absolut gemessen mit 33 mm vergrößert. LA/AO beträgt 1,28. In der Doppleruntersuchung zeigt sich an der Mitralklappe ein Jet in den linken Vorhof, der 5,47 m/sec erreicht. Die Doppleruntersuchungen an den anderen Klappen zeigen keine Auffälligkeiten.
EKG ist bei der Untersuchung mitgelaufen, unauffällig.
Diagnose: Mitralklappeninsuffizienz NYHA II

NYHA II kann ich gar nicht nachvollziehen, da ich der TÄ geschildert habe, dass der Hund keinerlei Anzeichen einer Schwäche und Beeinträchtigung zeigt. Und auch in der Praxis war der Wildfang kaum zu bremsen. Unter der Untersuchung war der Hund sehr aufgeregt und auch da zeigte der Hund keine Anzeichen von Beschwerden oder Husten etc.
Meine Frage wäre warum wird der Hund in NYHA II eingestuft und würden Sie zu einer Behandlung mit Vetmedin raten.

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit besten Grüßen
C. Holz

Kardio
Beiträge: 162
Registriert: Di Jul 02, 2013 9:00 am
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Herzultraschall: Vetmedin ja oder nein

Beitragvon Kardio » Mo Jul 23, 2018 2:54 pm

Hallo,

wir empfehlen eine Therapie mit Vetmedin bei Hunden mit Mitralklappenendokardiose, sobald das Herz vergrößert ist, also sobald der Hund dem CHIEF Stadium B2 zugeordnet werden kann. Ob Ihr Hund Vetmedin erhalten sollte, kann nur die untersuchende Kardiologin beurteilen, da nur Sie alle Untersuchungsergebnisse kennt.

Warum Ihre Tierärztin das NYHA Stadium 2 gewählt hat, kann ich Ihnen nicht beantworten. Am besten besprechen Sie dieses Thema mit ihr ebenfalls persönlich. Da es verschiedene Klassifizierungssysteme gibt, kann es auch sein, dass zum Beispiel das Chief Stadium B2 gemeint war.

Alles Gute
Team Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
Ludwig-Maximilians-Universität München

Nellie
Beiträge: 2
Registriert: Mi Jul 18, 2018 11:17 am
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Herzultraschall: Vetmedin ja oder nein

Beitragvon Nellie » Mo Jul 23, 2018 3:40 pm

Hallo,
vielen Dank für Ihre Antwort.
Es ist für Tierbesitzer nicht einfach, welchem Rat sie folgen sollen. Dem längjährigen, sehr sehr guten Haustierarzt (der beim derzeitigen Stand von Vetmedin abrät) oder der unsympathischen Kardiologin. :roll:
Die Hündin müsste operiert werden. Laut Haustierarzt kein Problem, kein höheres Risiko. Laut Kardiologin hohes OP Risko. Da ist man als Laie schon sehr alleingelassen.

Darf der Hund ihrer Meinung nach bei dem Befund alles machen was er möchte? Joggen, Radfahren, Toben, Ballspielen etc. Oder verschlimmert sich der Befund dadurch?
Das ist jetzt meine letzte Frage, nur um eine andere Einschätzung zu erfahren. Danke.

Viele Grüße
C. Holz

s.hertzsch
Beiträge: 192
Registriert: So Aug 02, 2015 10:47 am
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Re: Herzultraschall: Vetmedin ja oder nein

Beitragvon s.hertzsch » Mo Jul 30, 2018 8:15 am

Guten Tag,

in der Regel sind trotz beginnender Herzveränderungen normale Belastungen möglich. Oftmals wissen die Patienten auch selbst sehr gut, wann ihre Grenzen erreicht sind und schonen sich entsprechen. Leistungssport sowie Belastungen bei extremer Wärme sollten jedoch vermieden werden.

Mit freundlichen Grüßen,

Sabine Hertzsch

Team Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
Ludwig-Maximilians-Universität München


[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/vendor/twig/twig/lib/Twig/Extension/Core.php on line 1236: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable

Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast