RCM und Medikamente Katze

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
Sandra P.
Beiträge: 2
Registriert: Mo Mai 13, 2019 4:35 pm

RCM und Medikamente Katze

Beitragvon Sandra P. » Fr Mai 24, 2019 6:52 pm

Hallo
Bei meinem 16Jahre alten Kater würde vor 3 Wochen RCM festgestellt. Er hatte ein Thoraxerguss. Jetzt bekommt er vetmedin, Diamzon, Clopridogrel und betablocker. Mit den Medikamenten geht's ihm gut. Heute hat er ca 1 Stunde nach der Vetmedin gebrochen. Wie schnell wirkt die Tablette? Ich wollte ihm nicht einfach noch eine geben .
LG Sandra

j.friederich
Beiträge: 13
Registriert: Di Jan 08, 2019 7:18 am

Re: RCM und Medikamente Katze

Beitragvon j.friederich » Do Jun 06, 2019 6:57 am

Guten Tag,

Wenn ca. 1 Stunde nach Tabletteneingabe erbrochen wurde, befand sich das Medikament zu diesem Zeitpunkt noch im Magen und es kann sein, dass es nicht vollständig aufgenommen wurde. Sie können Ihrem Kater also, wenn er in einem so kurzem Zeitraum nach der Tabletteneingabe erbricht und sie erkennen, dass er auch die Tablette erbrochen hat, noch eine Tablette geben. Wenn er jedoch ca. 4-6 Stunden nach Tablettengabe erbricht, befanden sich die Tabletten bereits im Darm und wurden vollständig aufgenommen.

Mit freundlichen Grüßen,

Jana Friederich
Tierkardiologie München
Team Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
Ludwig-Maximilians-Universität München


Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste