Co-Enzym Q10 bei MVD

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
SylvieHH
Beiträge: 1
Registriert: Mo Aug 25, 2008 6:39 pm

Co-Enzym Q10 bei MVD

Beitragvon SylvieHH » Mo Aug 25, 2008 7:14 pm

Mein Hund Scotty, ca. 8 Jahre, Tibet-Spaniel (7kg) wurde vom Kardiologen mit mittelgradiger Mitral- und Trikuspidalklappen-Insuffizienz diagnostiziert. Er zeigt noch keine klinischen Symptome, ist nur bei Temperaturen ab 20 Grad schlapper.
*linker Vorhof noch nicht vergrößert
*etwas reduzierte Kontraktilität des Myokards (FS um 30%)
* EKG unauffällig
* Blutdruck 141:98

Wg. Schilddrüsenunterfunktion bekommt er Euthyrox 200, morgens 1/2 Tabl., abends 1/4 Tabl.

Als Medikation wurde Karsivan 50mg (Propentofyllin) zur besseren Durchblutung des Myokards verordnet (2/tägl. 1/2 Tabl.)

Was kann ich noch tun?

Habe gelesen, daß 30-90mg Co-Enzym Q10 helfen können?
Ebenso Taurin 500mg 2 x täglich?
Sollte man bereits vorbeugend auch Natrium reduziertes Futter geben, auch ohne klinische Symptome?

Viele Grüße von HH nach München  :)

vetimk
Beiträge: 133
Registriert: Fr Feb 27, 2004 6:37 pm

Re: Co-Enzym Q10 bei MVD

Beitragvon vetimk » Di Aug 26, 2008 7:56 am

Hallo,

so lange Hunde keine Anzeichen für Wasser in der Lunge (starkes Husten, Atemnot) zeigen, behandeln wir diese nicht medikamentell. Wir setzen in unserer Klinik bei dieser Erkrankung auch keine Futterzusätze ein, da dies hier nicht notwendig zu sein scheint. Eine natriumreduzierte Diät setzen wir ebenfalls nicht ein.
Gruß
Dr. Markus Killich
Tierarzt Dr. Markus Killich&&Team der Abteilung f


Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste