vergrössertes Herz

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
Orek
Beiträge: 7
Registriert: Do Sep 04, 2008 12:14 am

vergrössertes Herz

Beitragvon Orek » Do Sep 04, 2008 12:49 am

Hallo liebes Kardioteam,

ich bin ganz neu und so glücklich euch hier gefunden zu haben und meine Fragen stellen zu können.

Mein Cockerrüde 4,5 Jahre alt jagdlich geführt, hat seit drei Tagen immer häufiger auftretende Hustenreize ähnlich wie Käuchhusten hört es sich an, er ist dann immer föllig fertig.

So ergriff ich heute die Notwendigkeit und fuhr zu meinem TA, er stellte ein deutliches Herzgeräusch fest und er vermutete ein Herzklappenfehler??

Somit direkt auf den Röntgentisch und... das Bild ergab ein enorm grosses Herz war zu sehen :'(ich war geschockt, der TA zeigte mir zum Vergleich ein Bild eines Schäferhundes, es war auch für mich als Leihe deutlich zusehen das Herz meines Hundes ist eindeutig grösser??

Ich war geschockt, doch mein TA beruhigte mich und verordnete Tabletten, 1x Morgens Prilenal 10mg und 1/2 Tbl. Morgens und Abend Furiosemid 40mg ich bin echt unsicher was die Tabletten angeht und vorallem die Verordnung, habe ich doch gelesen das Prilenal am Abend verabreicht wird?? Und was hat es mit dem Husten aufsich? Es kommt richtig tief aus den Bronchen herraus.
Am Dienstag habe ich einen Termin zum U.-Schall.

Kann mir jemand etwas dazu sagen?? Ich bin so unsicher und habe echt Angst um meinen Jagdbegleiter und geliebten Hundefreund, er ist mein ein und Alles :'(

Herzlichen Dank im Vorraus,
Mona und Orek ;)

vetimk
Beiträge: 133
Registriert: Fr Feb 27, 2004 6:37 pm

Re: vergrössertes Herz

Beitragvon vetimk » Do Sep 04, 2008 8:17 am

Hallo,

wahrscheinlich liegt eine Mitraklappeninsuffizienz vor. Alle wichtigen Informationen zu dieser Erkrankung finden Sie auf unserer Homepage.
Gruß
Dr. M. Killich
Tierarzt Dr. Markus Killich&&Team der Abteilung f

Orek
Beiträge: 7
Registriert: Do Sep 04, 2008 12:14 am

Re: vergrössertes Herz

Beitragvon Orek » Do Sep 04, 2008 4:12 pm

Hallo Dr. Killich,

danke für Ihre Antwort und die Info, ich werde gleich mal nachschauen.

Ist soetwas heilbar ?

Darf ich mein Hund mit dieser Erkrankung noch seine jagdlichen Aufgaben erfüllen, wie Wasserarbeit (Apportieren v. Enten) stöbern und so weiter??

Was muss ich als Halter  absolut beachten?

Kann er damit auch alt werden oder muss ich schlimmeres befürchten??

Sorry, aber ich mach mir sehr grosse Sorgen u. Gedanken.

L.G.
Mona u. Orek

vetimk
Beiträge: 133
Registriert: Fr Feb 27, 2004 6:37 pm

Re: vergrössertes Herz

Beitragvon vetimk » Fr Sep 05, 2008 8:04 am

Hallo,

die Erkrankung ist nicht heilbar. Ihr Hund sollte weiterhin das tun dürfen, was er mag.
Gruß
Dr. M. Killich
Tierarzt Dr. Markus Killich&&Team der Abteilung f

Orek
Beiträge: 7
Registriert: Do Sep 04, 2008 12:14 am

Re: vergrössertes Herz

Beitragvon Orek » Fr Sep 05, 2008 9:11 pm

Ok Herr Dr. Killich, dann danke ich Ihnen erst einmal und
wünsche Ihnen ein schönes Wochenende. ;)

Ich meld mich noch einmal wenn ich am Dienstag beim Herzultraschall gewesen bin, ich denke das Ergebnis wird Sie auch interessieren.
L.G.
Mona & Orek

Orek
Beiträge: 7
Registriert: Do Sep 04, 2008 12:14 am

Re: vergrössertes Herz

Beitragvon Orek » Di Sep 09, 2008 8:46 pm

Hallo Herr Dr. Killich

heut nun war der Termin zum Herzultraschall, alles ist soweit gut gelaufen und die Diagnose war genau so wie Sie bereits vermuttet hatten, Mitralklappeninzuffizienz.

Es ist eine so sagte der Dr., leichte bis mittlere Mitralklappeninzuffizienz und er hat empfohlen weiter das Präperat Prilenal 1x am Morgen zu verabreichen.

Er sagte auch irgendetwas von a - Wert 40,9 und einem anderen Wert von ich meine 26 oder so, habe es mir leider nicht mehr so genau behalten.

Aber ich denke es gibt noch schlimmere Herzprobleme und hoffe das mein Sonnenschein auch mit dieser Diagnose glücklich alt werden kann.

Übrigens sagte der Dr. noch das es thypisch sei für Spaniels etwas mit dem Herzen zu haben und das an den Unikliniken der Spaniel für Herzangelegenheiten schon fast "verschriehen"sei oder so ähnlich, ist das so??

Ich für meinen Teil möcht mich ganz herzlich für Ihre Mühe bedanken und hoffe auch bei zukünftigen Fragen sie konsultiereb zu dürfen;-)

Herzliche Grüsse,
Mmona u. Orek ;)


Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste