Spironolacton

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
Twisti
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 18, 2007 1:49 pm

Spironolacton

Beitragvon Twisti » Mo Sep 08, 2008 1:31 pm

Hallo liebes Team,

ich habe einen Artikel gefunden (Aldosteron und Aldosteron-Antagonisten und ihre Bedeutung bei der chronischen Herzinsuffizienz. In: Kleintiermedizin 11 (2008), ) in dem beschrieben wird, dass Spironolacton die Fibrose im Herzen bei Herzinsuffizienz bzw. Endokardiose senken kann, und damit eine erhöhte Lebenserwartung bewirkt.

Falls dem so sein sollte, wäre es dann sinnvoll, dieses Medikament bei schon veränderter Mitralklappe auch ohne das Auftreten eines Lungenödems zu verabreichen, um die weiteren Veränderungen an der Herzklappe zu reduzieren?!

Wie ist Ihre Meinung hierzu?

Vielen Dank!
Twisti

Lisa_Keller
Beiträge: 504
Registriert: Fr Jun 17, 2005 8:43 am

Re: Spironolacton

Beitragvon Lisa_Keller » Mo Sep 08, 2008 4:51 pm

Hallo,
in der Theorie hat Spironolacton diese Wirkung, allerdings gibt es dazu beim Hund noch keine klinischen Studien.
Mit freundlichen Grüßen,
Dr. L. Keller
Dr. Lisa Keller&&Resident Kardiologie&&Team Tierkardiologie LMU

Twisti
Beiträge: 15
Registriert: Mi Jul 18, 2007 1:49 pm

Re: Spironolacton

Beitragvon Twisti » Di Sep 09, 2008 12:34 pm

Hallo Frau Dr. Keller,
sind Sie der Meinung, man sollte das Spironolacton ausprobieren, oder sind hier möglicherweise schädliche Effekte zu erwarten?
DANKE
Twisti

Lisa_Keller
Beiträge: 504
Registriert: Fr Jun 17, 2005 8:43 am

Re: Spironolacton

Beitragvon Lisa_Keller » Mi Sep 10, 2008 9:01 am

Hallo,
nachdem es keine Studien gibt, kann ich Ihnen diese Frage leider nicht beantworten.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. L. Keller
Dr. Lisa Keller&&Resident Kardiologie&&Team Tierkardiologie LMU


Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste