Sind weitere Untersuchungen angezeigt?

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
Susanne_Hoffmann
Beiträge: 2
Registriert: Mo Sep 15, 2008 4:20 pm

Sind weitere Untersuchungen angezeigt?

Beitragvon Susanne_Hoffmann » Mo Sep 15, 2008 4:51 pm

Guten Tag,

eine Kundin von mir hat einen vierjährigen Golden Retriever. 30 KG. Ausser leichter HD keine bekannten Vorerkrankungen.
Der Rüde wurde vor ca. 6 Wochen kastriert.

Auffällig ist, dass er extrem ruhig geworden ist, obwohl er auch vor der Kastration kein Draufgänger war.
Nun wirkt er sehr teilnahmslos bis phlegmatisch.
Er riecht extrem sauer, allerdings nicht aus Maul, Ohren oder Fell. Eine saure Wolke "schwebt" über ihm, wenn er vorbeigeht.

Meine Kundin hat ein geriatrisches Blutbild machen lassen, weil er so auffällig ruhig ist.

Die erhöhten Werte sind:
Harnstoff-N 27.3  (10-25)
Natrium 156 (140-155)
Cholesterin 319  (108-300)
CK 644 (<180)
LDH 487 (<100)
Triglyceride gesamt 119 (50-100)
HbE 26 (17-23)
MCHC 36  (31-34)
Monocyten 6 (0-4)

Nun sind drei Muskelwerte erhöht, was ja bei CK u. LDH auch auf Stress bei der Blutabnahme zurückzuführen ist.

Meine Frage ist, ob trotzdem eine weitergehende Untersuchung angezeigt ist, da der Hund ja so auffällig ruhig ist. Könnte in Zusammenhang mit den erhöhten Muskelwerten eine Herzerkrankung vorliegen?

Vielen  Dank im Voraus,

Gruss,
Susanne Hoffmann

Lisa_Keller
Beiträge: 504
Registriert: Fr Jun 17, 2005 8:43 am

Re: Sind weitere Untersuchungen angezeigt?

Beitragvon Lisa_Keller » Di Sep 16, 2008 7:54 am

Hallo,
CK und LDH sind ja leider sehr unspezifisch, daher kann weder eine Herzerkrankung erkannt noch ausgeschlossen werden. Zeigt ein Hund Leistungsschwäche, steht natürlich eine kardiologische Erkrankung mit auf der Differentialdiagnosenliste und sollte ggf. weiter abgeklärt werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Dr. L. Keller
Dr. Lisa Keller&&Resident Kardiologie&&Team Tierkardiologie LMU

Susanne_Hoffmann
Beiträge: 2
Registriert: Mo Sep 15, 2008 4:20 pm

Re: Sind weitere Untersuchungen angezeigt?

Beitragvon Susanne_Hoffmann » Di Sep 16, 2008 4:44 pm

Hallo Frau Dr. Keller,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mit freundlichen Grüßen,
Susanne Hoffmann


Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 6 Gäste