Tumor in rechter Herzkammer bei Kater

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
yser
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jun 29, 2015 4:09 pm

Tumor in rechter Herzkammer bei Kater

Beitragvon yser » Mo Jun 29, 2015 5:05 pm

Hallo,

bei unserem Kater Gismo (Britisch Kurzhaar, 10 Jahre alt) wurde vergangene Woche per Herzultraschall ein ca. 2cm großer Tumor bzw. Fremdkörper in der rechten Herzkammer diagnostiziert (die Kardiologin konnte nicht sicher sagen, ob Thrombos oder Tumor, aber eher Tumor da offensichtlich unbeweglich). Dazu hatte er Wasser im Bauch/in der Lunge, das mit zwei Entwässerungsspritzen und nun Tabletten (Dimazon, Furosemid, 2x täglich je 15mg) relativ erfolgreich behandelt wurde.

Als wir am Donnerstag beim Tierarzt waren, hatte er akute Atemnot (Hecheln), die Lippen waren aber nicht angelaufen. Seit Beginn der "Behandlung" hat sich der Zustand - so wirkt es zumindest - ein wenig verbessert. Er frisst normal (einmal musste er sich übergeben), hechelt nicht mehr und spielt/rennt hin und wieder (liegt aber auch öfter mal herum).

Uns wurde empfohlen, eine weitere Meinung von Kardiologen bei der LMU einzuholen, aber Autofahren und Tierarzt sind für unseren Kater Horror, das wäre ein enormer Stress für ihn.

Nun zu meinen konkreten Fragen:

- Der Kardiologin waren keine erfolgsversprechenden Behandlungsmöglichkeiten bekannt, nach ihrem Wissensstand gibt es keine Möglichkeit, den Tumor zu entfernen - ist das (leider) immer noch der aktuelle Stand?
- Als Überlebensdauer geht sie eher von Tagen als Wochen aus - wäre es denn theoretisch möglich, dass der Tumor nur langsam weiter wächst bzw. sich der umliegende Herzmuskel"mitdehnt"?
- Sollte es möglich sein, dass der Tumor nur langsam (oder gar nicht mehr?) wächst, wäre eine "Therapie" durch regelmäßigen Wasserentzug möglich?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße

admin
Beiträge: 19
Registriert: Sa Apr 05, 2003 11:00 pm
Kontaktdaten:

Re: Tumor in rechter Herzkammer bei Kater

Beitragvon admin » Di Jun 30, 2015 6:54 am

Hallo,
Tumore in der rechten Kammer sind sehr selten. Wir hatten schon einige Fälle, bei denen ein Tumor diagnostiziert wurde, die Struktur dann aber nur ein Papillarmuskel war. Diese sieht man bei einer Vergrößerung des rechten Ventrikels besser als normal.
Ich würde zu einer Wiederholungsuntersuchung bei einem Kardiologen raten - allerdings scheint Ihre Katze eine Herzerkrankung zu haben - wie z.B. eine Kardiomyopathie. Ohne die Schallergebnisse zu sehen, können wir aber leider nicht mehr dazu sagen.
Prof. Dr. Gerhard Wess
Dipl. ACVIM (Kardiologie)
Dipl. ECVIM-CA (Kardiologie)
Dipl. ECVIM-CA (InnereMedizin)
Leiter Abteilung für Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
LMU München

yser
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jun 29, 2015 4:09 pm

Re: Tumor in rechter Herzkammer bei Kater

Beitragvon yser » Mi Jul 01, 2015 2:04 pm

Vielen Dank für die Antwort. Den Herzultraschall hat eine Kardiologin mit jahrelanger Erfahrung durchgeführt - würde sie einen Papillarmuskel nicht erkennen? Vor allem, da die Struktur ja doch schon sehr groß ist (2cm).

Seit heute muss der Kater auch recht häufig niesen und kratzt sich dabei an der Nase.


Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste