Seite 1 von 1

HCM und Lungenödem

Verfasst: Mo Jan 14, 2019 5:34 pm
von sandraPhine
Guten Tag.
letzte Woche wurde bei unserem 6 jährigen Kater HCM mit akutem Lungenödem festgestellt...ausserdem war sein Kalliumwert bedrohlich tief.Er war eine Nacht in der TK und bekam infusionen.
Nun bekommt er 2 mal täglich Dimazon 10mg .ausserdem 1,6 ml Prillium 75 , da er 8 kg wiegt.
Seit er diese Medikamente bekommt , schläft er fast ausschließlich uns frisst nicht...aktuell bekommt er eine Zwangsfütterung per Futterspritze...
ich mache mir große Sorgen , da sein fast depressiv /müder Zustand und die Futterverweigerung nocht besser wird..
ausserdem niest er seit gestern häufig ..
kann es am Prillium liegen ?
Gibt es ein Alternativmedikament?
Liebe Grüße
Sandra Cremers

Re: HCM und Lungenödem

Verfasst: Mi Jan 23, 2019 11:59 am
von Kardio
Guten Tag,

es tut mir sehr leid zu hören, dass es Ihrem Kater sehr schlecht zu gehen scheint. Bei einer intensiven Entwässerungstherapie, wie im Falle Ihres Katers mit Dimazon, kann es zu einer Beeinflussung des Elektrolythaushaltes und zu einem damit zusammenhängendem Verlust von Kalium über die Niere kommen. Ein niedriger Kaliumwert kann mitunter die Ursache für die starke Müdigkeit und Apathie sein. Im Rahmen einer Entwässerungstherapie ist es daher wichtig, die Elektrolytwerte mit einer Blutuntersuchung regelmäßig zu kontrollieren und gegebenenfalls Kalium zuzufüttern. Da ich Ihr Tier nicht selbst untersucht habe, kann ich Ihnen leider nicht sagen, ob Prilium im Falle Ihres Katers eine adäquate Therapie darstellt. Wenn es ihm mit seiner momentanen Therapie nicht gut geht, sollten Sie eine mögliche Therapieanpassung mit dem behandelnden Tierarzt besprechen.
Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute für Ihren Kater!