Fragen über herzwürmer Behandlung Hund

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
greeneyesweb
Beiträge: 1
Registriert: Fr Nov 10, 2017 4:02 pm

Fragen über herzwürmer Behandlung Hund

Beitragvon greeneyesweb » Fr Nov 10, 2017 4:07 pm

Spritzen habe ich abgelehnt. Ich hoffe jemand liest den Text. Herzlichen Dank im voraus.

Guten Tag, ich bin neu hier und brauch dringend Ratschläge über die herzwürmer Behandlung in Deutschland, denn mein Snoopy hat herzwürmer.
Ich habe im Juli 2017 Snoopy aus der Aspa Tötungsstation mihailesti selbst gerettet und er kam Ende Juli zu mir nach Havelsee also über kein Verein.

Ich habe sofort eine Tierklinik aufgesucht, die natürlich auch Voruntersuchungen gemacht hat.
Röntgen
Ultraschall und Bluttest

Die Ärztin hat mir für Snoopy zuerst Antibiotika plus Kortison verschrieben
Danach wurde der Elisa Test gemacht und snoopy sollte eigentlich die Injektion bekommen ,die ich aber dann abgelehnt habe, weil ich Horror Beschreibung gelesen habe und ich meinen snoopy niemals so ruhig stellen kann wie beschrieben.
Er ist geschätzte 5 Jahre aber manchmal wie ein Welpe.

Nun habe ich nach einer 1 monatlichen Pause nochmals 28 Tage Antibiotika gegeben. Snoopy bekommt immer monatlich advocate und im wechsel milbemax, weil ich die Soft skills Methode nun Anwenden wollte.

Ich hatte ein paar Artikel im Netz gefunden, wobei diese soft Behandlung gut anschlagen soll, laut Beschreibung und dachte mir , hoffentlich den richtigen Weg zu gehen.

Ich habe gehört und gelesen, dass sich dadurch keine mikrofilarien mehr bilden ( also keine Vermehrung mehr stattfindet)und der adulte Wurm oder Würmer nach mehreren Jahren absterben aber auch schwächer werden.
Und das wäre doch gut?
Stimmt das, was man liest?

Ich dachte mir, nach etwa einem halben Jahr noch mals ein Test machen zu lassen ob es schlimmer geworden ist und falls sich etwas verschlimmert kann man doch immer noch diese krasse Behandlung mit den Infektion machen lassen oder was sagt ihr.

Laut Tierklinik wurden.die mikrofilarien mit den Antibiotikum und milbemax vernichtet und snoopy soll Makroflarien also adulte haben aber es wurde mir aber auch gesagt,das ein leichter Befall sein soll.

Tja, ich bin überfordert weil ich wirklich Angst habe ,, falsch zu handeln,,ich möchte natürlich nur das Beste für snoopy.
Möchte aber auch nicht den Hund durch diese agressiv Behandlung mit spritzen, nicht noch mehr leid zufügen als er schon erlebte.
Diese spritzen Behandlung ist nicht ohne und das ruhig halten ist für mich eine Qual durchzusetzen, weil mein snoopy spielt wenn er kein Spielzeug hat ( mit seinem Schwanz) also er spielt mit sich selbst und das wäre fatal. Ich bin auch nicht 24 Stunden bei Snoopy.

Ich hoffe das mir jemand helfen kann.

Herzliche Grüße von Ramona

Kardio
Beiträge: 106
Registriert: Di Jul 02, 2013 9:00 am

Re: Fragen über herzwürmer Behandlung Hund

Beitragvon Kardio » Do Nov 23, 2017 3:24 pm

Hallo,

wir empfehlen bei einer Diagnose von Herzwürmern das Therapieprotokoll gemäß der American Heartworm Society durchführen zu lassen.
Die erwachsenen Herzwürmer können zu irreversiblen Lungenschäden führen. Deshalb sollten betroffene Hunde so schnell wie möglich therapiert werden und dies ist nur mit Hilfe des empfohlenen Therapieprotokolls möglich.

Anbei finden Sie weitere Informationen zu dieser Erkankung und das empfohlene Therapieprotokoll:
http://www.tierkardiologie.lmu.de/besitzer/herzwurm.html

Viel Erfolg
Team Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
Ludwig-Maximilians-Universität München


Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast