Husten durch Fortekor? Harnsäurewerte erhöht

Hier beantworten wir Fragen zu Herzerkrankungen
root
Site Admin
Beiträge: 55
Registriert: Mi Jan 27, 2016 12:50 pm

Husten durch Fortekor? Harnsäurewerte erhöht

Beitragvon root » Fr Nov 30, 2012 12:39 pm

Bei unserer 12 jährigen, bisher topfitten, Hündin hat man bei einem Routinecheckup (Alterscheckup) folgende Werte festgestellt:
Harnstoff 70+ mg/dl (20-503.3-8.3)
             11.7+ mmol/l

sowie ein niederer Kreatininwert festgestellt.
Alle anderen Werte sind gut.
Mir wurde daraufhin Fortecor 5 empfohlen, von welchem ich nun seit etwa 3 Wochen 1/2 Tablette täglich (Hund wiegt +/- 10 kg) gebe. Kurz nach Beginn (einige Tage) fing meine Hünding an trocken zu Husten mit einem Würger ohne Ausurf am Ende, was sie vor Fortekor maximal alle 3-4 Tage hatte z.B. nach zu schnellem Saufen oder nach extremen Herumtollen. Jetzt hat sie dieses Husten 10-12x/Tag oder mehr. Ich habe daher Fortekor in Verdacht und denke darüber nach, dieses Medikament wieder abzusetzen. Gibt es eine (harmlosere, evtl. homöopathische oder pflanzliche) Alternative zu dem ACE-Hemmer Fortekor. Es geht letztendlich nur um die Senkung des Harnsäurewertes und dem Schutz der Nieren. Als Futter erhält sie Platinum (Lamm und Reis) und am Abend 1 Stück getrocknete Lunge oder Pansen ... 1x/Woche wird gebarft. Ich bitte Sie um Rat. Vielen Dank

Kienhoefer
Beiträge: 82
Registriert: Mi Apr 04, 2012 8:35 am

Re: Husten durch Fortekor? Harnsäurewerte erhöht

Beitragvon Kienhoefer » Fr Nov 30, 2012 5:46 pm

Hallo,
bezüglich der Medikation aufgrund der Nierenproblematik Ihrer Hündinn kann ich Ihnen leider keinen Rat geben, da es sich hier um rein kardiologisches Forum handelt.
Fortcor wird uns regelmäßig bei Herzerkrankungen eingesetzt. Vermehrter Husten als Nebenwirkung haben wir dabei noch nicht  beobachtet. In der Humanmedizin ist Husten als Nebenwirkung beschrieben.
Ich rate Ihnen dazu Ihre Hündinn nochmals untersuchen zu lassen, da auch eine Erkältung, Herzerkrankungen oder ähnliches zu Hustensymptomatik führt. Falls dies ausgeschloßen ist können sie mit ihrem Tierarzt besprechen ob versuchsweise ein Wechsel auf einen anderen ACE-Hemmer sinnvoll ist.
Mit freundlichen Grüßen
Juliane Kienhöfer
Team Tierkardiologie
Medizinische Kleintierklinik
Ludwig-Maximilians-Universit


Zurück zu „Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast